Was ist Vitamin B12?

Vitamin B12 (Cobalamin) ist ein wasserlösliches Vitamin, welches für den Menschen lebensnotwendig ist. Da es für zentrale, lebenswichtige Funktionen im Körper benötigt wird, hat es einen starken Einfluss auf das körperliche und geistige Wohlergehen.

Das Vitamin ist unter anderem an der Blutbildung, dem Schutz des zentralen Nervensystems sowie der Entgiftung im Körper beteiligt.

Ein B12-Mangel kann sich durch folgende Symptom äußern:

Leichte Symptome

  • Schlafstörungen
  • Müdigkeit & Erschöpfung
  • Stimmungsschwankungen
  • Konzentrationsstörungen

Schwere Symptome

  • Blutarmut
  • Taube Gliedmaßen
  • Depressive Verstimmung
  • Koordinationsstörungen

Es gibt allerdings noch unzählige weitere Symptome, weswegen ein B12-Mangel oft für andere Krankheiten verkannt wird.

Ein Mangel kann daher verheerende Folgen haben und anfangs zu leichteren, und im fortgeschrittenen Stadium zu schweren Symptomen führen.

Es gibt verschiedene Formen von B12

  • Adenosylcobalamin,
  • Hydroxocobalamin,
  • Methylcobalamin, und
  • Cyanocobalamin.

Außerdem gibt es noch sogenannte pseudo-B12 Formen, die für den Menschen nicht verwertbar sind.

Um optimal zu funktionieren benötigt der Körper sowohl Adenosyl-, als auch Methyl- und Hydroxocobalamin. Cyanocobalamin hingegen, ist eine synthetische Form die vom Körper nur schlecht verwendet werden kann.

Leider beruht die gängige Vitamin B12-Supplementierung (in Form von Tabletten, Pastillen oder Kapseln) oft ausschliesslich auf Cyanocobalamin.


Wo ist Vitamin B12 drin?

Vitamin B12 kommt nur in sehr wenigen Lebensmitteln in signifikanter Dosis vor. Laut DGE benötigt ein gesunder Erwachsener Erwachsener täglich 3 mikrogramm (µg) Vitamin B12. Lebensmittel mit einem solchen B12-Gehalt sind fast ausschließlich tierischen Ursprungs. Gute, natürliche B12-Lieferanten sind unter anderem:

  • Rinderleber (65µg je 100g)
  • Rindfleisch (10µg je 100g)
  • Camembert (3,3µg je 100g)
  • Joghurt & Milch (0,4µg je 100g)

Pflanzen haben in der Regel keinen signifikanten Gehalt an Vitamin B12. Die einzige heute bekannte Ausnahme ist die Chlorella Alge: Wenn sie unter optimalen Bedingungen gezüchtet wird kann sie bis zu 300 mikrogramm B12 je 100 g getrocknete Alge enthaltne. Außerdem enthält sie alle drei natürlichen Formen von B12.


Gründe für einen Mangel

Da Vitamin B12 fast ausschliesslich in tierischen Erzeugnissen vorkommt leiden Veganer und Vegetarier oft an einem Mangel. Allerdings haben oft auch Menschen die Tierprodukte essen Mangelerscheinungen, da es verschiedene Gründe für einen B12-Mangel gibt:

Mangelnde Zufuhr

Nicht nur bei Vegetariern und Veganern, sondern auch bei vielen anderen Menschen kann eine unzureichende Vitamin B12-Zufuhr über die Nahrung Grund für einen Mangel sein. Da nur wenige Lebensmittel wirklich viel Vitamin B12 enthalten, ist dies eine häufige Ursache.

Erhöhter Bedarf

Manche Menschen haben vorübergehend einen erhöhten Vitamin B12-Bedarf. Gründe dafür sind unter anderem Schwangerschaft, längere Stressbelastungen oder sportliche Aktivität.

Aufnahmestörung

Wer an einer Aufnahmestörung leidet, kann trotz ausreichender Zufuhr über die Nahrung nicht genügend Vitamin B12 aufnehmen. Dies kann genetisch veranlagt sein oder von einer Entzündung des Magen & Darms herrühren.


Vitamin B12 Mangel. Was nun?

Wichtig ist, den richtigen Vitamin B12-Test anzuwenden.

  • Der Serum-Test misst auch unverfügbares B12 und pseudo-B12-Substanzen. Daher ist er leider wenig aussagekräftig.
  • Der Holo-TC-Bluttest ist der genaueste Test. Er ist sehr aussagekräftig, da er lediglich bioverfügbares B12 misst.
  • Der neue MMA-Urintest ist eine weitere zuverlässige Möglichkeit und zudem sehr leicht durchzuführen.

Falls du vermutest, dass du an einem Vitamin B12-Mangel leidest, solltest du einen Arzt aufsuchen und dich testen lassen. Wenn tatsächlich ein Mangel vorliegt, sollten die B12-Körperspeicher zunächst durch eine hochdosierte Anfangstherapie aufgefüllt werden: Besprich das mit deinem Arzt.

Wenn die Speicher wieder aufgefüllt sind, gilt es den B12-Tagesbedarf durch eine regelmäßige Zufuhr über die Nahrung zu decken. Um langfristig eine gesunde und nachhaltige Vitamin B12-Versorgung zu ermöglichen, haben wir den Ella Fruchtsaft entwickelt.